Psychotherapie Mag. Judith Wigelbeyer

Mein Therapienangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Einzeltherapie-Setting, sowie an Paare und Familien.

Jeder Mensch hat seine ganz persönliche Geschichte und ist mit einzigartigen Fähigkeiten ausgestattet. Darüber hinaus hat meiner Überzeugung nach jede Person auch das Potential, sich zu verändern und weiter zu entwickeln. Auf dem Weg dahin biete ich meine Unterstützung an. Dabei ist es mir wichtig, Sie in Ihrer Einmaligkeit wahrzunehmen und einen vertrauensvollen Rahmen für Ihre Anliegen zu schaffen.

Ich begleite Sie gerne, wenn Sie

  • in ihrem Leben etwas verändern möchten
  • sich selbst mehr wertschätzen wollen
  • sich überlastet oder überfordert fühlen
  • sich in belastenden Lebenssituationen und Lebenskrisen befinden
  • sich lustlos, niedergeschlagen, antriebslos oder erschöpft fühlen
  • einen Verlust erlitten haben
  • Konflikte und Herausforderungen in der Partnerschaft und in der Familie erleben
  • an einer Essstörung leiden
  • Schmerzen haben, die keiner organischen Ursache zuzuordnen sind
  • mit Ängsten und Panikattacken zu kämpfen haben

Kinder und Jugendliche sind mit folgenden Themen willkommen:

  • Ängste
  • Schulverweigerung
  • Mobbing
  • traumatische Erfahrungen (sexueller Missbrauch, Gewalt)
  • psychosomatische Beschwerden
  • Trennung der Eltern oder Tod eines nahen Angehörigen
  • Pubertät, Zukunftsängste
  • Selbstzweifel
  • Beziehungsprobleme
  • Sucht (Drogen, Alkohol, Internet) oder Tendenzen dazu
  • Depressionen, Suizidgedanken
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Essstörungen


Brainspotting

Brainspotting nach David Grand ist eine therapeutische Methode, die es ermöglicht, emotional belastende Ereignisse, Erfahrungen und Symptome zu verarbeiten und aufzulösen sowie innere Ressourcen und Stärken aufzubauen.

Beim Brainspotting wird mit traumatisierenden Ereignissen und den dazugehörigen Körpererfahrungen gearbeitet. Über Augenbewegungen wird – meist mit Hilfe eines Zeigestabs – ein so genannter Brainspot gesucht hinter dem man das neuronale Netzwerk vermutet, welches mit dem entsprechenden Symptom/Ereignis sowie dessen kognitiven Bewertung verbunden ist. Unverarbeitete, im impliziten Gedächtnis abgespeicherte Erfahrungen können somit über relevante Augenpositionen aktiviert und verarbeitet werden.

Brainspotting ist eine Weiterentwicklung von EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) und Somatic Experiencing.

Mehr Infos: www.brainspottingaustria.com

"Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen."
Aristoteles